Erklärvideos mit mysimpleshow

Mit dem digitalen Unterricht anfangen. Wie mache ich das denn überhaupt?

Das ist ehrlich gesagt eine ziemlich gute Frage. Im heutigen Beitrag wollen wir hierzu kurz einen möglichen Weg skizzieren. Grundsätzlich gibt es eine unfassbar große Fülle an Möglichkeit den eigenen Unterricht digital zu gestalten. Es gibt eine Vielzahl von Webbasierten Tools, die im Unterricht eigesetzt werden können. Es können z.B. QR-Codes verwendet werden, um bestimmte Informationen bereitzustellen und es können z.B. Wikis zu bestimmten Themen erstellt werden. Die Fülle an Möglichkeiten ist so groß, dass sie einen letztendlich erschlagen kann. Wir möchten an einem einfachen Beispiel zeigen, wie man sehr einfach ein Erklärvideo erstellen kann und zwar in der Form eines digitalen Legefilm-Videos. Aus unserer Sicht sind Videos grundsätzlich gut für den Unterricht geeignet, da mit einem Video so vielfältig Dinge erklären kann. In einem Video lassen sich Dinge erklären, man auch Experimente vorführen Darstellungen animieren und Emotionen abbilden. Ein Video kann im Unterricht auf ganz viele verschiedene Arten und Weisen eingesetzt werden. Es Können Dinge erklärt werden, so dass Informationen bereitgestellt werden. Ein Video kann als Einstieg in ein neues Thema dienen. In Anlehnung an ein Video können aber auch verschiedene Aspekte bzw. Dimensionen aufgegriffen werden. Videos können aber auch derart eingesetzt werden, dass im Anschluss an eine Unterrichtseinheit kleine Teil Ausschnitte zeigt, die dann als Anknüpfungspunkte in der nächsten Unterrichtsstunde dienen und somit die Lernenden schneller in die Situation zurückfinden lassen.

Eine Möglichkeit wie ihr ganz einfach ein eigenes lege Video erstellen könnt ist das Webtool mysimpleshow. Hier gibt es  sogenannten Education Zugang, der kostenfrei ist. Das Tool bietet Euch aus unserer Sicht eine einfache und intuitiv zu bedienende  Menu-Struktur.

Zunächst kopiert man den Text, den man vorher z.B. in Word geschrieben hat in die dafür vorgesehenen Textfelder bzw. man nutzt Notizen aus PowerPoint, die sich auch einfach übertragen lassen. Im Anschlussgeneriert das Programm einem automatisch aus einer Datenbank von zu Verfügung stehenden Grafiken die passenden Bilder zu den Begriffen im Text Anschließend kann man sein erstes Video bereits ausspielen lassen. Ein kleines Erklärvideo kann so innerhalb von 90 Minuten mit einer Klasse produziert werden.

Zum Abschluss möchten wir noch ein paar Hinweise geben, wie man die Videoproduktion mit mysimpleshow im Unterricht nutzen kann.  Zum Beispiel kann mit seinen Lernenden Ideen zu einem bestimmten Begriff sammeln, wie z.B. zum Thema Buchführung. Die zentrale Frage wäre an dieser Stelle: Was gehört eigentlich alles zur Buchführung?

Da lässt sich ein einfaches kleines Einstiegsvideo zu erstellen, in dem dann auch ganz typische Begriffe einfach erklärt oder man lässt eine Geschichte zum Thema Buchführung erzählen. Zum Abschluss des Videos kann man dann eine konkrete Frage stellen oder aber auch einen konkreten Arbeitsauftrag geben und so in die folgende Arbeitsphase der Schüler überleiten.

Wir hoffen, dass wir mit unserem kurzen Beitrag einen Anstoß zur Erklär-Videoproduktion mit  mysimpleshow geben konnten und würden uns freuen, wenn Ihr es einfach einmal ausprobiert.

Weitere Informationen, Ideen und Erfahrungsberichte zu Erklärvideos mit mysimpleshow werden wir in Zukunft hier, auf Instagram sowie auf unserem Upspeak und Youtube-Kanal bereitstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.