Lernen mit und über digitale Medien

eBooks mit Book Creator

Die Erstellung von Handlungsprodukten mithilfe von digitalen Tools durch die Schüler ist für uns ein wichtiges Kennzeichen von digitalem Unterricht. In diesem Artikel wollen wir in diesem Zusammenhang das Tool Book Creator einmal näher anschauen. Sie gibt es als App für Android und für iOS Geräte aber auch als Webanwendung, so dass sie mit einem Notebook oder PC genutzt werden kann. Das Tools bietet Schülerinnen und Schüler oder auch Lehrern eine einfache Möglichkeit digitale Bücher online zu erstellen und als eBook zu veröffentlichen.

Das Tool bietet zwei Formatvorlagen für die Erstellung von eBooks. Zum einen gibt es das sogenannte Comic-Format und zum anderen ein klassisches Buch. Im Comic-Format sind verschiedene Layouts vorgegeben. Es gibt kleine Raster anhand derer man die Bilder anordnen kann. Ferner gibt es interessante Gadgets sowie z.B. Sprechblasen oder andere Sticker, die typisch für einen Comic-Style sind.  Im klassischen Buchformat stehen einem einfache leere Seiten zur Verfügung, auf denen dann z.B. entsprechende Formeln oder Texte per Drag & Drop hineingezogen werden können. In beiden  Formatvorlagen können Bilder hochgeladen und Textfelder ergänzt werden. Bei den Textfeldern lassen sich die Schriftgröße sowie die Schriftfarbe verändern. Ebenfalls lässt sich der der Hintergrund sowohl Textfelder wie der der Seite selbst in einer bestimmten Farbe formatieren. Dann lassen sich auf den Seiten grundsätzlich auch noch kleinere Stickers sowie Sprechblasen oder Denkblasen ergänzen.

Ein weiteres interessantes Feature dieses Tools ist Möglichkeit, dass man die einzelnen Seiten mit einem Audio unterlegen kann, das über einen entsprechenden Audiobutton vom User  gestartet werden kann.

Bei uns ist das Tool z.B. am Wochenende im Rahmen der Erstellung einer Informationssammlung zum Einsatz gekommen. Die Informationssammlung enthält Informationen dazu, wie man sein Praktikum als Vlog dokumentieren kann. Das eBook enthält folglich einen Leitfaden zur Erstellung eines Vlogs für ein Schülerpraktikum. In diesem Zusammenhang haben wir die zu berücksichtigen Punkte wie notwendige inhaltliche Aspekte aber auch Hinweise zur technischen Umsetzung  jeweils auf einer Seite platziert und mit Bildern veranschaulicht. Die Aufgaben finden sich ergänzt um entsprechende Stichpunkte in den Textfeldern wieder. Zusätzlich haben wir wichtigsten  Inhalte zusätzlich als kleinen Audiobeitrag vertont. Aus unserer Sicht zeigt dieses Beispiel aus unserem Alltag sehr gut, dass man mit dem Book Creator ganz hervorragend Informationen digital teilen kann und in diesem Zusammenhang verschieden Sinne ansprechen kann.

Wir würden uns freuen, wenn unser Beispiel dazu animiert, dass einige einmal den Einsatz des Book Creator für sich im Unterricht ausprobieren. Der Funktionsumfang der kostenlosen Version liegt bei einer Library mit insgesamt 40 verschiedene eBooks. Aus unserer Sicht bietet die kostenlose Variante damit schon einige Möglichkeiten. Hierzu zählt ins besonders  die Möglichkeit, dass die Schüler keinen eigenen Zugang brauchen. Der Lehrer generiert QR-Code-Logins für die Schülerinnen und Schüler, druckt diese QR-Codes aus oder verteilt sie digital. Die Schülerinnen und Schüler können diese dann mit einem entsprechenden QR-Scanner einscannen gelangen direkt in den Account des Lehrers und haben Zugriff auf das entsprechende Buch, das der Lehrer freigegeben hat.  Vor dem Hintergrund des Datenschutzes ist dieses einen gute Möglichkeit die Schüler mit dem Tool in Kontakt zu bringen.

Unsere Beispiel findet Ihr in den Unterrichtsmaterialien. Weitere Informationen auch als Uspeak und auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.